# Schickt uns Eure Lieblingsrezepte

Was wäre die Weihnachtszeit ohne leckere Plätzchen, selbst gemachten Punch oder ein großes Festtagsmenü? Weihnachten und gutes Essen und Trinken, das gehört einfach zusammen. Und wohl jeder hat seine ganz eigene Vorstellung davon, was es an den Festtagen geben soll.

Für manche gehört ein festlicher Braten einfach dazu und andere schwören auf das Plätzchenrezept, das von Generation zu Generation in der Familie weitergegeben wird. Und viele machen sich ganz einfach einen Kartoffelsalat.

Egal ob festlich oder schnell, süß oder salzig, ausgefallen oder traditionell: Schickt uns Eure schönsten Weihnachtsrezept und teilt sie mit ganz Bruchköbel und der Welt!

Rezept mit Bild oder Video könnt Ihr uns ganz einfach per Mail unter: weihnachten@bruchkoebel.de senden, Lieblingsrezepte als Texte könnt Ihr direkt als „Kommentar“ unter diesen Post im X-Mas Blog einsenden.

1 Reply to “# Schickt uns Eure Lieblingsrezepte”

  1. Diese leckeren Lebkuchen dürfen in der Adventszeit nicht fehlen!

    Schnelle Lebkuchen

    Zutaten:
    3 Eier
    180 g Zucker (schon reduzierte Menge)
    1 Prise Muskatnuss
    1 Teelöffel gemahlene Nelken
    1 Teelöffel gemahlenen Zimt
    4 Tropfen Bittermandelöl
    4 Tropfen Rum Aroma oder zwei Esslöffel Rum
    4 Tropfen Backaroma Zitrone oder Zitronensaft
    250 g abgezogene, gehackte Mandeln
    Je eine Packung feingewürfeltes Zitronat und Orangeat
    250 g gemahlene Mandeln
    Oblaten ca. 6 cm Durchmesser

    Zubereitung:
    Alle Zutaten nach und nach in eine Schüssel geben und gut verrühren.
    Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen
    und bei 180° für 20 Minuten backen.

    Für die Glasur:
    Puderzucker mit Zitronen- oder Orangensaft verrühren und
    die noch warmen Lebkuchen damit bestreichen.

    (Anstelle von Zitronen- oder Orangensaft nehme ich auch etwas Wasser und
    Dr. Oetker Orangenschale oder Zitronenschale.
    Schmeckt schön fruchtig!)

    Ergibt 1 ½ Bleche Plätzchen

    Ich wünsche eine schöne Adventszeit!

Schreibe einen Kommentar zu Ingrid Tholl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.